Borghi: „Vergessen wir nicht die entführten Fischer“

Es gibt 18 italienische Arbeiter, 18 unschuldige Fischer, die seit 23 Tagen unter der Haftar-Regierung in den Händen der libyschen Behörden in Bengasi sind. Diese Menschen sind seit 23 Tagen zu Unrecht gefangen und die Farnesina, Di Maios Ministerium, fordert alle auf, "ruhig zu sein". Du wärst.

Claudio Borghi gibt diesen Menschen eine Stimme, die von den großen Medien vergessen wurde. Wir versuchen nicht zu vergessen

Gutes Zuhören und danke an Inreverente


Telegramm
Dank unseres Telegrammkanals können Sie über die Veröffentlichung neuer Artikel zu Wirtschaftsszenarien auf dem Laufenden bleiben.

Jetzt registrieren ⇐


Der Borghi- Artikel : «Vergessen wir nicht die entführten Fischer» stammt von ScenariEconomici.it .


Dies ist eine Übersetzung eines Artikels, der am Thu, 24 Sep 2020 06:00:26 +0000 im italienischen Blog Scenari Economici unter der URL https://scenarieconomici.it/borghi-non-dimentichiamo-i-pescatori-rapiti/ veröffentlicht wurde.